Sitzheizungen gehören heutzutage bei vielen Fahrzeugen zur Grundausstattung. Sie bieten Fahrern und weiteren Insassen auch im Winter stets einen angenehm warmen Sitz. Dabei wird die gewünschte Temperatur in der Regel in mehreren Stufen vorgegeben. Je nach Ausbaustufe kann dies über Leistungssteuerung oder eine exakte Temperaturregelung gelöst werden. Eine weitere Option besteht darin, die Temperatur entsprechend des unterschiedlichen Temperaturempfindens im Sitzkissen- und Lehnenbereich individuell anzupassen.

In Verbindung mit einer Sitzheizung wird immer häufiger auch eine Sitzklimatisierung eingesetzt, die entstehende Feuchtigkeit aus dem Sitz abtransportiert. Analog zur Steuerung der Sitzheizung gibt es auch hier in der Regel mehrere Leistungsstufen für die Lüfter im Kissen und in der Lehne. Eine besonders komfortable Zusatzoption ist die aktive Kühlung durch Peltier-Elemente. Hierbei wird die den Sitz durchströmende Luft zuvor unter Fahrzeuginnentemperatur abgekühlt.

Vorteile & Mermale

Technische Informationen