iStock-700495404.png

Technologietrends

Gemeinsam sicher vernetzt

Gemeinsam sicher vernetzt

Mehr als 5 Milliarden Geräte enthalten Software von Elektrobit –  entsprechend groß ist die Expertise des Softwareentwicklers. Seit über 35 Jahren ist das Unternehmen am Markt, seit mehr als 16 Jahren führend im Bereich Automotive Security und seit 2015 unter dem Dach des Continental Konzerns zuhause. Insbesondere beim Thema Cybersecurity verlässt sich Continental deshalb auf die Erfahrung und Unterstützung aus dem eigenen Haus.

Das gilt auch für Elektrobit-Tochter und Automotive Cybersecurity Pionier Argus, der seit 2017 ebenfalls zu Continental gehört. Das israelische Unternehmen hilft Fahrzeugherstellern, Lieferanten und Aftermarket Connectivity Anbietern dabei, vernetzte Pkw und Lkw vor Fahrzeug-Hacking zu schützen. Der große Vorteil: die Argus Cybersecurity Solutions für die Automobilindustrie sind von staatlichen Organisationen erfolgreich getestet. Diese Solutions können direkt in der Fahrzeug Serienproduktion oder für Zusatzausstattungen im Aftermarket eingesetzt werden.

Zusammen mit der Expertise von Continental aus 150 Jahren Mobilitätserfahrung, der hauseigenen fortschrittlichen Cybersicherheitsforschung und -technik sowie einem zentralen Produktsicherheitsteam, das seit mehr als einem Jahrzehnt die Entwicklungen im Blick hat, gelingt ein Dreiklang, der Continental zum führenden Anbieter von Cybersecurity Lösungen im Automobilbereich macht.

Und auch beim Thema Cloudlösung ist Continental, im Sinne seiner Kunden, auf der Suche nach der besten Lösung und setzt deswegen für sein CAEdge-Framework auf Amazon Web Services (AWS). Software steht an der Spitze der Innovation im Auto – mit seinem CAEdge-Framework etabliert Continental einen neuen Ansatz für die Entwicklung von Fahrzeugarchitekturen und Software in der Automobilbranche. Mit AWS als Partner wird Continental seine führende Rolle im Bereich der Automotive-Software weiter ausbauen.

Möchten Sie mehr erfahren?

*Sollten das Kontaktformular nicht laden, überprüfen Sie bitte die erweiterten Cookie-Einstellungen, und aktivieren Sie die Funktions-Cookies zum Zwecke des Kontaktmanagements.