CSV-segment--business-consolidation-merger-AM.png

Bündelung der Kräfte für eine starke Lkw- und Spezialfahrzeugeinheit

Continental Automotive bündelt alle Nutz- und Sonderfahrzeuggeschäfte unter einem Dach

In einem strategischen Schritt haben wir ein starkes Segment für Nutz- und Spezialfahrzeuge (Commercial and Special Vehicles, CSV) gebildet, das die einzelnen Segmente zu einer konsolidierten Einheit für die Logistik- und Spezialfahrzeugindustrie zusammenführt. Die Konsolidierung bündelt die Kräfte und Ressourcen und ebnet den Weg für verbesserte Dienstleistungen und Zukunftsfähigkeit. Darüber hinaus kann Automotive auf das Know-how aus dem Pkw-Geschäft zurückgreifen.

Mit einem klaren Bekenntnis zum Markt stärkt die neue Organisation unsere Position als starker und zuverlässiger Partner für Erstausrüster (OEMs), Flotten und Werkstätten. Mit mehr als 3000 engagierten F&E-Ressourcen werden wir uns auf vielfältige Geschäftsmöglichkeiten konzentrieren und in neue innovative Geschäftsmodelle jenseits der Pkw-Branche expandieren.

  

Erweiterung des Portfolios

Diese neue Organisation wird ein ganzheitliches Lkw- und Sonderfahrzeugportfolio aus einer Hand anbieten:

  • Sensoren und Elektronik, inkl. High Performance Computer
  • Telematikeinheiten, Domain-Controller, Elektrifizierung, Display-Technologien, ADAS-Sensoren und -Systeme sowie vernetzte Dienste
  • Fahrtenschreiber für den Serien- und Nachrüstungsbedarf
  • Compliance- und Flottenmanagement-Dienstleistungen

  

Integration in das Geschäftsfeld Autonomous Mobility (AM)  

In Anbetracht der zunehmenden Bedeutung von Sicherheit und Automatisierung in diesen Märkten wird die CSV-Organisation in das Geschäftsfeld Autonomous Mobility integriert und als eigenständiges Geschäftsfeld betrieben. Diese strategische Integration fördert nicht nur Synergien, sondern unterstreicht auch unsere Bemühungen um eine nahtlose Skalierbarkeit von Sensor- und Systemlösungen und unser Engagement für das automatisierte Fahren.

Zugehörige Themen