Transparent Hood

Autonome Mobilität

Transparent Hood

Transparente Motorhaube – Alles im Durchblick

Die „transparente Motorhaube" ist eine weitere Ausbaustufe der von Experten als „Human Vision" bezeichneten Systeme, die auf Kameraanzeigen basieren und den Fahrer unterstützen. Im Grunde wird damit das Surround-View-System um den Blick unters Auto erweitert. Continental kombiniert diese ‚Human Vision' mit der sogenannten ‚Computer Vision'.

 
Erstmals ging diese Funktion Ende 2018 in einem SUV eines europäischen Automobilherstellers in Serie. Bei langsamer Fahrt – etwa beim Einparken oder im Offroad-Einsatz – wird auf dem Bildschirm im Fahrzeug der Untergrund unter dem Motorraum dargestellt.

Mit Hilfe der optischen Information lässt sich ein Fahrzeug etwa in engen Parklücken mit hohen Bordsteinkanten, über Straßenschwellen und Schlaglöcher oder bei einer Geländefahrt über Felsen und Wurzeln präzise und kontrolliert manövrieren. Für den Fahrer entsteht der Eindruck, als seien die Motorhaube und der darunterliegende Motorraum durchsichtig.

Das Bild vom Terrain unter dem Fahrzeug liefern die bereits heutzutage in vielen Fahrzeugen verbauten Satellitenkameras, die vorn am Kühlergrill, am Heck und je eine im Fuß der Seitenspiegel sitzen. Jedoch können die Kameras selbst den Bereich unter dem Fahrzeug nicht darstellen.

Ein von Continental entwickelter intelligenter Bildverarbeitungsalgorithmus, der unter anderem verschiedene Fahrzeugsensordaten berücksichtigt, rekonstruiert das Bild unterhalb des Fahrzeuges und fügt dieses Bild exakt in die Rundumsicht ein, die dem Fahrer angezeigt wird.


Transparent-Hood_Offroad.jpg