Enablers

So wird automatisiertes Fahren zur Realität.

Das richtige Sensorenportfolio ist für das automatisierte Fahren unverzichtbar. Hier kann Continental mit einem umfassenden Angebot an Sensoren auf dem neuesten technischen Stand aufwarten, von High Flash Lidar über Kameras bis hin zu Radargeräten.

In Verbindung mit unserem Know-how in der Erstellung eines umfassenden Umfeldmodells (Comprehensive Environment Model) sind diese Sensoren der Schlüssel zur Entwicklung erfolgreicher Funktionen für das automatisierte Fahren. Ergänzt durch die lokale Kompetenz unserer Experten auf der ganzen Welt und nicht zuletzt dank der Leistung unseres zentralen Steuergeräts ADCU (Assisted Driving Control Unit) ist das automatisierte Fahren inzwischen ein erreichbares Ziel.

  • Umfassendes Umfeldmodell
    Umfassendes Umfeldmodell
     

    Eine Grundvoraussetzung für automatisiertes Fahren ist das Wahrnehmen und Bewerten des Umfelds.

    Mehr
  • 3D Flash Lidar
    3D Flash Lidar
     

    Der innovative Hi-Res 3D Flash LIDAR ist eine zukunftsorientierte Lösung, welche die aktuellen Umfeldsensoren ergänzt, die für ein hoch- bis vollautomatisiertes Fahren benötigt werden.

    Mehr
  • Kamera
    Kamera
     

    Mit einem CAMERA Sensor werden Assistenzfunktionen unterstützt, die ein Erkennen von Objekten erfordern.

    Mehr
  • MK C1® HAD
    MK C1® HAD
     

    Das MK C1 für hochautomatisiertes Fahren verfügt nun über eine redundante Rückfallebene – ein weiterer Schritt in Richtung automatisiertes Fahren.

    Mehr
  • Radar
    Radar
     

    Ein weites Sichtfeld durch zwei unabhängige Abtastungen.

    Mehr
  • Verkehrsprognose
    Verkehrsprognose
     

    Die Kenntnis der Verkehrsbedingungen in Fahrtrichtung ist für das automatisierte Fahren unverzichtbar.

    Mehr
  • Ganzheitliche Mensch-Maschine-Schnittstelle
    Ganzheitliche Mensch-Maschine-Schnittstelle
     

    Für die optimale Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug entwickeln wir intuitive und ergonomische Interaktionskonzepte, welche Präferenzen, Bedürfnisse sowie Zustand und Umfeld des Anwenders dynamisch berücksichtigen.

    Mehr
  • Ganzheitliche Konnektivität
    Ganzheitliche Konnektivität
     

    Um automatisiertes Fahren zu ermöglichen, müssen von den Fahrzeugen unterschiedliche nahtlose Verbindungen aufgebaut werden: zum Fahrer, zu anderen Fahrzeugen, zu mobilen Endgeräten, zum Internet und zur Infrastruktur.

    Mehr